PORTFOLIO


Wieder auf Kurs gebracht – unsere Beteiligungen sind nicht nur ein kurzer Törn

parat

PARAT-Gruppe mit Hauptsitz in Neureichenau ist

  • der weltweit größte Hersteller von LFI-Karosserieteilen für die Baumaschinen-, Landmaschinen- und Nutzfahrzeugindustrie
  • europäischer Marktführer für Koffersystemen für professionelle Anwender
  • ein Innovationsführer für verschiedenste Kunststofftechnologien – u.a. im Bereich Gewichtsreduzierung

Endurance begleitet das Unternehmen in seiner ehrgeizigen Globalisierungsstrategie (2. Produktions-Hub in Ungarn, Aufbau Produktion in China)

Mehr unter: www.parat.de

ecosoil

Die Ecosoil Gruppe mit Hauptsitz in Bochum versteht sich als „Spezialist rund um den Boden“ und ist eines der führenden deutschen Unternehmen im Segment der Flächensanierung.

Das Unternehmen erwirtschaftet ca. 55 Mio. € Gesamtleistung mit rund 250 Mitarbeitern.

Die Gruppe umfasst derzeit die beiden Unternehmen Ecosoil Ost und Ecosoil Nord-West.

Mehr unter: www.ecosoil-umwelt.de

goslar

JL Goslar GmbH mit Sitz in Goslar ist ein marktführender Anbieter von Halbzeugen und Fertigprodukten aus NE-Metallen vorzugsweise Blei und Zinn sowie deren Legierungen. Das Unternehmen ist mit 200 Mitarbeitern in drei Geschäftsbereichen aktiv:

  • Apparatebau, primär Apparate aus Blei/Stahl, Reaktionsbehälter, Gefahrgutcontainer und Nasselektrofilter
  • Bleianoden für die Zink- und Kupfergewinnungselektrolyse
  • Strahlenschutz, primär Transportbehälter für radioaktive Stoffe, Abschirmungen sowie Strahlenschutzzubehör

Mehr unter: www.jlgoslar.de

IBS-Gruppe, ein spezialisierter Anlagenbauer mit internationaler Kundenbasis, ist marktführend im Bereich mobiler Hochwasserschutzwände und verfügt über weitere Standbeine in den Bereichen Wasserwirtschaft (gehäuselose Armaturen) und Logistiksysteme. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Thierhaupten (Bayern) und einen Produktionsstandort in Rotava (Tschechien).

Endurance hat die Verwaltung und Produktion der IBS nach erfolgreichem Abschluss eines Insolvenzplanverfahrens erworben. Auch die tschechische Produktionsstätte wurde aus dem Kreis der Altgesellschafter erworben. Damit besitzt IBS nunmehr ein stabiles Fundament, um die großen Wachstumschancen in seinen Tätigkeitsfeldern ausschöpfen zu können.

Mehr unter: www.hochwasserschutz.de


Weitere Unternehmen, die bereits veräußert wurden, finden Sie hier.